temelin1

Tschernobyl-Jahrestag: Grüne wollen Versicherungspflicht für Atomkraftbetreiber

Köchl: Allgemeinheit soll und darf nicht länger für Katastrophen und Schäden aufkommen Am 26.4. 1986 kam es durch menschliches und technisches Versagen die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl. Damals war auch Österreich massiv betroffen. „Insgesamt waren und sind hunderttausende Menschen von Atomkatastrophen betroffen. Nicht nur in Tschernobyl, sondern auch im hochtechnisierten Japan, in Fukushima, wurden und werden… More

2014-08-22 15.00.36-1

Zu Paks: Rechtspopulisten schaffen direkte Demokratie ab

Grüne: Verhindertes Referendum in Ungarn Gefahr für Österreich „Wenn Rechtspopulisten regieren wird das Volk entmündigt“ kritisiert der Grüne Anti-Atomsprecher, Matthias Köchl, die Entscheidung der ungarischen Wahlbehörde, kein Referendum zum AKW Paks zuzulassen. Mit einer fadenscheinigen Begründung wurde von der rechtslastigen ungarischen Wahlbehörde ein Antrag der Grünen über einen Volksentscheid zum Atomausstieg abgewiesen. „Zudem finanzieren FPÖ-Freunde… More

temelin1

Internationale Temelin-Konferenz fordert Stopp neuer Atomprojekte

Angesichts aktueller Störfälle und Unregelmäßigkeiten fordert die 6. Temelin-Konferenz die tschechische Regierung auf, geplante AKW-Neubauprojekte zu stoppen. Eine entsprechende Resolution verabschiedete die Zusammenkunft von rund 40 Experten, Aktivisten und Politikern aus sechs europäischen Ländern in Hluboka nad Vltavou unweit des Atommeilers Temelin. In dem Papier heißt es, die politisch Verantwortlichen „sollen Pläne für den Ausstieg… More

2014-08-22 14.57.43

Umweltausschuss zeigt große Einigkeit bei Anti-Atom-Politik

Grüne sorgen für „Sechs-Parteien Vorgangsweise“ Wien (OTS) – „Sechs Parteien können gemeinsam entschieden mehr erreichen. Antiatom-Politik ist kein Spielfeld für politisches Kleingeld. Wir müssen auf EU Ebene mit einer Stimme gegen Atomkraft agieren“, sagt der Grüne Antiatom-Sprecher, Matthias Köchl. Auf Grüne Initiative wurden vorliegende Einzelanträge zu Allparteien-Anträgen. Gleich drei Entschließungsanträge zur österreichischen Antiatom-Politik wurden heute… More

2014-08-22 15.17.10-1

Atom-Strategiepapier der EU-Kommission verantwortungslos

Grüne: Wir brauchen keine lebensfeindliche Atomkraft „In der EU produzieren wir jetzt schon genauso viel Strom aus Erneuerbaren Energien wie aus Atomkraftwerken“, hält der Anti-Atomsprecher der Grünen, Matthias Köchl, anlässlich der Berichte über das Atom-Strategiepapier der Kommission fest, und weiter: „Die beiden Energieformen sind überhaupt nicht miteinander kompatibel. Es ist also absurd, wenn die Kommission… More

30jahretschernobyl

30 Jahre Tschernobyl

Heute vor 30 Jahren wurden unsere Sandkisten zur radioaktiven Gefahr. Was haben wir aus Tschernobyl gelernt, wenn in Europa immer noch 129 Atomkraftwerke mit Steuermilliarden gefördert werden? Wir sollten uns lieber für den Ausbau von Wind, Sonne und Wasser einsetzen – und damit für eine AKW-freie Zukunft!

2014-08-22 15.00.36-1

Atomkraft-Ausbau in Bohunice unverantwortlich

Grüne: Öffentliche Anhörung zeigte fehlende Referenzen und fehlende Betriebserfahrung für die slowakischen Atomkraftpläne auf Gestern Abend fand in Wien eine öffentliche Anhörung zum geplanten AKW-Ausbau im slowakischen Bohunice statt. In Bohunice sind 1.700 MW in der Bauform Druckwasserreaktor geplant. „Die technischen Ausführungen waren ein Mix an Wunschvorstellungen seitens der Betreiber, allerdings kann kein Hersteller diese… More

Abänderung_strahlenschutz

Köchl zu Strahlenschutzgesetz: Österreichische Atommüllexporte ausschließen

Grüne fordern klare Fristen und mehr Glaubwürdigkeit bei der Suche nach Endlager Im Zuge der aktuellen Debatte zum Strahlenschutzgesetz im Parlament erheben die Grünen erneut die Forderung österreichische Atommüll-Exporte auszuschließen. Antiatom-Sprecher Matthias Köchl brachte einen Abänderungsantrag zum Gesetzesentwurf der Regierung ein, die entsprechende Gesetzesformulierung zu streichen. Die Grünen wollen sicherstellen, dass Österreich in Zukunft weder… More

Investoren springen von britischem AKW-Projekt ab

Grüner Antrag, der erfolgreich zu österreichischen Klage geführt hat, zeigt Wirkung „Ich begrüße das Einbringen der Klage seitens Österreichs sehr. Der letzten Herbst einstimmig im Nationalrat angenommene Grüne Antrag, der zu einer Klage Österreichs führte, zeigt nun Wirkung: Investoren sehen das wirtschaftspolitisches Desaster und entscheiden sich zunehmend gegen eine Beteiligung“, reagiert Matthias Köchl, Anti-Atom-Sprecher der… More

AKW Krsko-Verlängerung inakzeptabel

Schärfster Protest von den Grünen „Die Verlängerung der Laufzeit des AKW Krsko ist absolut inakzeptabel. Das Atomkraftwerk ist alt und liegt auf einer Erdbebenlinie, die Stilllegung 2023 wäre ein sehr wichtiger Schritt gewesen. Jetzt läuft ein hochriskantes Atomkraftwerk weitere 20 Jahre“, reagiert Matthias Köchl, Anti-Atom-Sprecher der Grünen, entsetzt. „Die zahlreichen Zwischenfälle seit Inbetriebnahme von Krsko… More